GEDENKFEIER IN NOVILLE

FEIER UND NIEDERLEGUNG VON BLUMEN

FOIRE_AUX_NOIX_2017_NOVILLE (15)

Im Dezember 1944 kam es zu heftigen Kämpfen zwischen deutschen und amerikanischen Truppen unter der Führung von General DESOBRY. Leider zogen sich die amerikanischen Truppen zurück und das Dorf befand sich unter deutscher Besatzung. Am 21. Dezember durchsuchten Mitglieder der Gestapo die Häuser des Dorfes und trieben 20 Geiseln zusammen. Ein Offizier der Wehrmacht nannte Namen. Diejenigen, die ihren Namen hörten, wurden befreit. Die Anderen wurden hinter ein Gebäude geführt und exekutiert.

Der Abt Louis DELVAUX, Roger BEAUJEAN, Félix und François DEPREZ, Auguste LUTGEN, Romain
HENKINET, Joseph ROSIÈRE und Michel STRAENEN ließen ihr Leben.

Am Sonntag des NutsWochenendes wird in der Kirche von Noville zu ihrem Gedenken ein Gottesdienst gefeiert um 10.30 Uhr. Es werden Lesungen und Gebete vorgetragen und Blumen niedergelegt am „Enclos des Fusillés“ (Denkmal der acht Erschossenen) und am Denkmal des Generals DESOBRY.

> Freier Eintritt.

INFORMATIONEN | VILLE DE BASTOGNE - +32 (0) 61 24 09 30 - manifestations@bastogne.be

Menü schließen